Buss mould technology logo

Werkstoffe

WerkstoffeMaterialpyramide
Wir verarbeiten folgende Werkstoffe:
• ABS / POM / PC / PBT / PA6 / PA6.6T / PA4.6
• PPA / PPS / PEI / PES / PSU / PEEK / PAI / LCP, sPS
• TPE / TPU
• Fluorpolymere wie PFA / FEP / ET / ETFE

Diese Werkstoffe werden unverstärkt, verstärkt, und / oder gefüllt verarbeitet.

Optionen für Verstärkungen:
• Glasfasern / Langglasfasern
• Stahlfasern / Langstahlfasern
• Kohlenstofffasern
• Aramidfasern
• Glaskugeln / Glasflakes

Mögliche Füllstoffe sind:
• PTFE
• Öle
• Ruß
• Silikon
StoffgruppenKunststoffgranulat
Thermoplaste
Thermoplaste erweichen bei Temperaturerhöhung und gehen in eine viscose Schmelze über. Dieser Vorgang ist reversibel. Thermoplaste lassen sich daher leicht umformen. Die Einsatztemperatur wird durch den Glasumwandlungspunkt bzw. den Kristallitschmelzpunkt bestimmt. Moderne Hochleistungsthermoplaste haben Schmelzpunkte bis ca. 400°C und Gebrauchstemperaturen bis über 300°C.

Duroplaste
Duroplaste entstehen beim Formgebungsprozess aus niedermolekularen Vorprodukten. Der dabei ablaufende Vernetzungsprozess führt zu einem räumlich eng vernetzten Makromolekül. Dieser Vorgang ist irreversibel. Duroplaste zeigen daher bei Temperaturbelastung deutlich oberhalb der zulässigen Dauereinsatztemperatur kein plötzliches Versagen.
Auch bei dieser Stoffgruppe werden Gebrauchstemperaturen von über 300°C erreicht.

Hybridmaterialien
Hierunter verstehen wir Mehrstoffprodukte, deren spezifische Stoffeigenschaften stark unterschiedlich sind und bei denen diese Eigenschaften selektiv genutzt werden. Dies sind harte Formteile, die partiell mit Elastomermaterialien versehen sind, elektrisch isolierende Gehäuseteile mit integrierten Leiterbahnen, Formteile mit Zonen orientierter Verstärkung.

© 2018 Buss mould technology GmbH & Co. KG